logo header modul

Dringende Bitte an alle Fohlenbesitzer!!

Senden Sie die Deckscheine bzw. die Abfohlmeldung für Ihr/e Fohlen umgehend an die Geschäftsstelle (per Post, per Mail oder auch online)

Wenn Sie Ihr Fohlen nicht auf einer Fohlenschau vorstellen können und einen Hoftermin wünschen, bitten wir Sie um unverzügliche Mitteilung, damit wir die Termine zeitnah und effektiv abwickeln können.


Bitte senden Sie alle Deckscheine, Abfohlmeldungen und Nennungen zu Verbandsveranstaltungen grundsätzlich an folgende Email-Adresse: b.auerbach@ponyverband.de

 

Liebe Grüße aus Ihrer Geschäftsstelle

Nach längerer Corona Pause fand in diesem Jahr die Internationale Grüne Woche wieder in Berlin statt.

Dort integriert gleich zwei FN-Bundeshengstschauen. Es ging los mit den Hengsten der Sportponyrassen. Hier reisten für den hessischen Verband der Welsh Cob Hengst „Lagona Earl“ von Antonia Steioff, Limburg, der Welsh B Hengst „Thaddeus“ von Daniela Nube, Dreieich und die vier Connemara Hengste „Kinzighausen Hazy Miramis“ von Lea Naumann, Gelnhausen „Langtoftegard Marco“ von Günther Decker, Mittenar, „Birdmountain Van Halen“ von Michael Jaczak, Wächtersbach und „Marvellous Gealai“ von Inge Kreuzer, Weilrod, in die Bundeshauptstadt.

FN-Bundeshengstschau der Robustponys
FN Bundesprämie für EDDIE von Enorm aus der Ruby Star von Bayerns Fürst ausgestellt von Sarah Otto, Willingshausen.
Im fliegenden Wechsel und ohne Pause ging es in Berlin weiter. Nachdem die Sportponyhengste am Sonntag abgereist waren, trafen die ersten Robustponys ein. Montag und Dienstag war die Tierhalle der Austragungsort der FN-Bundeshengstschau der Robustponyrassen ( Dartmoor, Deutsches Classic Pony, Deutsches Part-Bred Shetland und Shetland). Der verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V.  (VPPH) wurde auch hier durch sechs Hengste vertreten. Die kleineren Rassen hatten alle ihren Auftritt auf der Dreiecksbahn und konnten sich hier um den Titel Bundesprämienhengst oder die Anwartschaft dafür, bewerben.

Sportponys präsentieren sich bei der Internationalen Grünen Woche
Berlin (fn-press). Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause lockt die Internationale Grüne Woche, die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, Ende Januar wieder scharenweise Besucher auf das Berliner Messegelände. Wieder mit dabei ist auch die Deutsche Pferdezucht, genauer gesagt, die deutsche Ponyzucht. Im Rahmen der FN-Bundeshengstschau Sportponys konkurrierten in Halle 25 insgesamt 65 Hengste zwischen vier und zwölf Jahren vor vollbesetzten Rängen um die Titel der Bundessieger in insgesamt 14 Kategorien.

Fünf Bundessieger gekürt
Berlin (fn-press). Nach den Sportponyhengsten haben in Berlin die „Robusten“ den Schauring in Halle 25 der Internationalen Grünen Woche gerockt. Zum zweiten Mal präsentierten sich die Kleinsten im Rahmen einer FN-Bundeshengstschau auf der großen Landwirtschaftsmesse und erfreuten nicht nur die Fachleute und das Hauptstadtpublikum, sondern auch Bundestagsabgeordnete aus dem Parlamentskreis Pferd, die bei ihrem Messebesuch gerne bei den Ponys vorbeischauten.

Die Ponyforum Gmbh läutet das Jahr 2023 mit einer Reitponykollektion ein!

Im aktuellen Auktionslot vom 20. – 30. Januar stehen 21 gerittene Ponys aller Altersklassen zum Verkauf. Viele Nachwuchsponys, aber auch bis zur Klasse M erfolgreiche Dressurlehrmeister, ein Vizebundeschampion, XL Ponys und endlich auch mal wieder ein Haflinger stehen zum Verkauf.

Zitnas Natano Sieger der Sueddeutschen PraemierungSüddeutsche Hengstkörung und Hengstprämierung

für Pony-, Kleinpferde- und Spezialrassen 

am 11. März 2023 im Pferdezentrum Alsfeld

Download Ausschreibung >>

Anmeldung zur Körung >>

Auf vielfachen Züchterwunsch bieten wir eine Hengstvorbesichtigung zur Süddeutschen Körung an.

Freitag 13.01.23 um 14 Uhr, Reitanlage Messerschmidt in Altenstadt

Navi Adresse: Böhmenstraße 10, 63674 Altenstadt

BITTE Hengste anmelden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für alle Ponys, die als Turnierpony bei der FN eingetragen werden sollen, ist eine Messbescheinigung erforderlich. Darüber hinaus muss bei allen G-Ponys, die bei der Erstmessung ein Stockmaß von 1,42 cm oder größer aufweisen, eine jährliche Nachmessung bis zum Alter von sieben Jahren durchgeführt werden.

Der Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. bietet hierzu folgende Messtermine an:

Sammeltermine:

  • Freitag         09.12.2022   14.00 Uhr      Oberkaufungen, Reithalle (Am Stechkopf)

  • Freitag         30.12.2022    13.00 Uhr     Wolfskehlen, Burghof

  • Samstag      07.01.2023    11.00 Uhr      Hofgut Adamstal, Wiesbaden, Reitanlage

  • Samstag      04.02.2023    11.00 Uhr      Kleinseelheim, Pferdezucht u. Pension Römer

  • Freitag        27.01.2023    14.00 Uhr      Oberursel-Bommersheim, Reitanlage

  • Freitag        10.02.2023    10.00 Uhr      Bebra, Reithalle

                                          13.00 Uhr      Alsfeld-Eifa, Kastanienho


Weitere Termine sind geplant.

Die Gebühr pro Messbescheinigung beträgt 25.- Euro (incl. LK- Gebühr) auf den o.g. Sammelterminen. Weitere Messtermine an der Geschäftsstelle in 64347 Griesheim (Pfützenstrasse 67), bzw. in 35423 Lich an der Reithalle (In der Beune) sind nach telefonischer Vereinbarung mit Klaus Biedenkopf (0171 - 265 48 69) ebenfalls möglich.

Einzelmesstermine (Hoftermine) werden mit 40.- Euro (incl. LK- Gebühr)  zuzüglich anteiligem Fahrtgeld berechnet.


Messbeauftragte:

Klaus Biedenkopf (0171 - 265 48 69)

Bettina Auerbach (0172 – 6958 408)
Andreas Hornemann (0170 – 346 78 76)

Die 7. Online Youngster Auktion des Jahres 2022 brachte mit einem Gesamtumsatz von 154.700,00€ ein solides Ergebnis. Mit 30 Verkaufsponys war diese Auktion die zahlenmäßig größte Kollektion. 20 der Youngster konnten direkt über die Auktion vermarktet werden, dies entspricht einer Verkaufsquote von fast 70%. Der Durchschnittspreis der verkauften Youngster beläuft sich auf 7.735,00€.

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.