logo header modul

Zu aller erst sollte man dem Team des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg e.V. ein großes Lob aussprechen! In dieser Zeit bewies das Team um den Zuchtleiter Manfred Weber einen kühlen Kopf und passte immer wieder das Konzept für diese Körung an, damit diese auch tatsächlich stattfinden konnte.

Insgesamt 38 Hengste aus den Mitgliedsverbänden der Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Pferdezuchtverbände (AGS) stellten sich am 14.11.2020 bei wunderbarem sonnigem Herbstwetter der Kommission, welche aus den Zuchtleitern Manfred Weber (Baden- Württemberg) und Béatrice Zimmermann (Bayern), sowie Klaus Biedenkopf (Geschäftsführer Hessen) und der Rassevertreterin Sabine Schoch (Baden- Württemberg) bestand.

Wegen örtlicher Corona-Bestimmungen musste die traditionell am 1. November im hessischen Landgestüt geplante Feldprüfung für Kaltblüter und Ponys kurzfristig umverlegt werden. Nach kurzer Suche hatte man in Hausen, unweit von Obernburg am Main, auf der Anlage von Thomas Scheiter einen idealen Prüfungsort gefunden.

Stutfohlen dominieren, nicht nur zahlenmäßig
Mit insgesamt 105 geprüften Fohlen auf 8 Stationen (Gestüt Ellenbach, Kaufungen, Gestüt Friedrichstein, Zierenberg, Islandpferdehof Erkshausen, Rotenburg, Islandpferdegestüt Gaedingaholt, Elsoff, Orlitzhöfe, Ranstadt, Gestüt Hasselheck, Ober-Mörlen, Gestüt Kastanienwald, Glashütten, Gestüt Hemsberg, Bensheim-Zell) wurde die 17. hessische Islandfohlenreise vom 9. bis 13. September 2020 von den Züchtern auch im Corona-Jahr gut angenommen.

Im Dezember wird die nächste Online Youngster Auktion der Ponyforum GmbH stattfinden! 
Ab sofort können Youngster der Jahrgänge 2016-2018 direkt über die Homepage www.ponyforum.de angemeldet werden.

Die 3. Online Auktion speziell für Youngster wurde mit der beeindruckenden Verkaufsquote von 92% beendet, von 25 Kollektionsponys wurden 23 verkauft. Der Gesamterlös für die meist rohen Ponys im Alter von 2-4 Jahren betrug 161.400,00€, der Durchschnittspreis lag somit bei über 7.000,00€.

Inzwischen langjährige Tradition hat die Süddeutsche Haflinger- und Edelbluthaflingerkörung in München-Riem. Mitte Oktober gab es bereits die 19. Auflage dieser gemeinsamen Körveranstaltung aller süddeutschen Pferdezuchtverbände und speziell der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger.

Veilchen       LN: 38000200BZ28460, Haflinger

v. Asterix-O a.d. Lissi v. Anton

Züchter: Paul Wieser, Pflersch, Italien

Besitzer: Annika Sehl, Biebergemünd

Gewichtete Endnote: 8,15

Vor drei Jahren erstmalig angeboten, hat sich der „Nachzügler-Termin“ zur Prämierung von Fohlen und Eintragung/Prämierung von Stuten inzwischen fest etabliert. Alle Fohlen, die nicht zu den Prämienschauen im Sommer antreten konnten, haben hier eine weitere Chance, ebenso drei -und vierjährige Stuten, die für die Anwartschaft auf den Prämientitel in Frage kommen. Auch einige ältere Stuten nutzen den Sammeltermin im Pferdezentrum zur Eintragung in das Zuchtbuch des Pony- und Pferdezuchtverbandes Hessen.

Nur selten schafft es ein Hengst der Rasse New Forest bis an die Spitze der Körung, schon weil die anderen Rassen zahlenmäßig meist stärker sind. Diesmal jedoch wurde der dreijährige Everwood Koda des auf New Forest Ponys spezialisierten Hengsthalters und Züchters Raymond Kamphuis Siegerhengst aller Rassen.

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.