Den Schritt züchterisch verbessern

Insgesamt 47 drei- und vierjährige Stuten aus neun Rassen wurden in Alsfeld zur Eintragung vorgestellt und anschließend rangiert und besprochen. Jeweils vor den jungen Stuten einer Rasse kamen auch einige ältere zur Eintragung, ohne Schrittring und Rangierung. Parallel zur Eintragung fand eine Zuchtrichter-Fortbildung des Verbandes statt.

Fjordstuten weiter auf gutem Niveau

Diesmal waren es 19 junge Fjord-Stuten, die auf dem zentralen Stutbuch-Eintragungstermin Erbach vorgestellt wurden. Bis auf eine Stute waren alle dreijährig, also aus dem Jahrgang 2014.

Die höchste Auszeichnung, die eine Stute im VPPH erreichen kann, ist der Titel „Elitestute“, der auf Grund der hohen Anforderungen nur ganz wenigen zuteilwird. Diese ganz besonderen Stuten nehmen durch ihre Qualität und Eigenleistung in Zucht und Sport eine Sonderstellung ein und üben über ihre Nachkommen einen nachhaltigen Einfluss auf die Zuchtpopulation aus.

Prämienfohlen in Alsfeld-Eifa

Die traditionelle Prämienfohlenschau des Zuchtverbandes Hessen für die Sportpony-Rassen und die Shetland-Rassen wurde diesmal auf die Haflinger-Rassen ausgedehnt und, verteilt auf zwei Tage, komplett auf dem Kastanienhof Alsfeld-Eifa durchgeführt. Insgesamt 98 Fohlen kamen zur Vorstellung, und zwar aus den Rassen Welsh, Connemara, Karabagh, Dartmoor, Curly Horse, Deutsches Reitpony, Haflinger, Edelbluthaflinger, Shetland Pony, Deutsches Partbred Shetland Pony und Deutsches Classic Pony. Wie immer wurden alle Fohlen bewertet, rangiert und besprochen, die ansehnliche Bilanz waren 63 Prämienfohlen aus 10 Rassen. Parallel dazu war die Erfassung und Kennzeichnung der Fohlen durch den Verband organisiert.

Unterkategorien

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.