Dem Wunsch vieler Teilnehmer der letztjährigen Feldprüfung auch die nächste wieder auf der Anlage von Thomas Scheiter durchzuführen, hatte man verbandsseitig entsprochen und hatte das Prüfungsangebot wieder entsprechend ausgeschrieben. Insgesamt sieben Kandidaten waren zur Prüfung nach Hausen angemeldet und traten auch alle an.

Sechs Stuten erfolgreich geprüft
Gute Leistungen erzielten die Stuten verschiedener Rassen bei der Herbstprüfung in Erbach. In der 30-Tage-Stationsprüfung wurden sechs Stuten in der Zuchtrichtung Reiten/Gelände geprüft. Trainingsleiter war Andreas Müller, als Testreiterinnen fungierten Dorothee Lehan und Corinna Kühler, als Richter am Abschlusstag Beate Harms und Klaus Biedenkopf.

Zur Stationsprüfung für Hengste auf dem Rollehof in Erbach waren in diesem Jahr insgesamt 10 Hengste verschiedener Rassen angemeldet und alle konnten zur Abschlussprüfung am Samstag den 18. September antreten.

Für alle Ponys, die als Turnierpony bei der FN eingetragen werden sollen, ist eine Messbescheinigung erforderlich. Darüber hinaus muss bei allen G-Ponys, die bei der Erstmessung ein Stockmaß von 1,42 cm oder größer aufweisen, eine jährliche Nachmessung bis zum Alter von sieben Jahren durchgeführt werden.

Der Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. bietet hierzu folgende Messtermine an:

Sammeltermine:

  • Freitag 10.12.2021  -  15.00 Uhr         Reiterhof Pavel, Calden-Fürstenwald (Schöne Aussicht 20)
  • Freitag 17.12.2021  -  15.00 Uhr         Reitanlage Brodhecker, Wolfskehlen
  • Samstag 22.01.2022   -  10.00 Uhr     Wiesbaden, Hofgut Adamstal
  • Freitag 11.02.2022   -  15.00 Uhr        Reitanlage Brodhecker, Wolfskehlen
  • Samstag 12.02.2022   10.00 Uhr        Reitverein, Zum Kelkerbach, Bebra
  • Samstag 12.02.2022   14.00 Uhr        Kastanienhof, Alsfeld-Eifa
  • Freitag 25.02.2022   15.00 Uhr           Reitanlage, Niederzeuzheim
  • Freitag 25.02.2022   17.00 Uhr           Familie Prinz, Oberwetz

 

Sowohl die Körung wie auch der anschließende Hengstmarkt wurden von der hohen Qualität der vorgestellten Hengste getragen. Das Auktionsergebnis mit 275.335,00€ Gesamtumsatz übertraf alle bislang erzielten Ergebnisse der Ponyforum Hengsttage! 
Die sechs Prämienhengste wurden alle direkt verkauft und kosteten im Schnitt 19.416,00€.

„Bon Jovi Europa-Champion der vierjährigen Dressurpferde“, gleich nach der Großveranstaltung in Stadl-Paura ging diese Erfolgsmeldung durch die Presse: „Nicht zu schlagen waren die Deutschen auch in der Dressur der vierjährigen Pferde. Hier gingen alle drei Medaillen an deutsche Paare. Es siegte Carmen Vollbach mit dem vierjährigen hessischen Hengst Bon Jovi (Vater: Bachelor und Mutter von Maestro), der von Jürgen Gerhard gezogenen wurde und im Besitz des Haflingergestütes Stange im Edertal-Bergheim steht.“

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.