Unter www.fn-jahrbuch.de sind nicht nur die Sportdaten von Reitern und Pferden, die während des laufenden Turnierjahres wöchentlich aktualisiert werden, sondern auch Einzelerfolge von Pferden zurückgehend bis zum Turnierjahr 1976. Sowohl die DVD-ROM als auch die Online-Version bieten außerdem die Listen der Turnierfachleute, FN-Zuchtrichter, Ausbilder, Infos zu Körungen und Hengstleistungsprüfungen bis 31. Oktober 2015, das Pedigree jedes Pferdes, Zuchtwertübersichten, diverse Toplisten und vieles mehr.

 
Armani trabt mit Franziska Keth an die Spitze aller hessischen Sportponys
Armani trabt mit Franziska Keth an die Spitze aller hessischen Sportponys
Don Pietro C und Paula Braun – hier im Finale des Ü-16-Cup 2015 in Alsfeld
Don Pietro C und Paula Braun – hier im Finale des Ü-16-Cup 2015 in Alsfeld
Da Vinci mit seiner Reiterin Nicole Bühler – eine sichere Bank im Viereck
Da Vinci mit seiner Reiterin Nicole Bühler – eine sichere Bank im Viereck
Best Before Monti mit Tina Schröder in voller Konzentration
Best Before Monti mit Tina Schröder in voller Konzentration

Hessens Top-Ponys 2015

Aus hessischer Sicht weist das Jahrbuch Sport mit 278 Ponys eine recht erfreuliche Zahl aus, die in der Saison 2015 in Basis- und Aufbauprüfungen, Dressur-, Spring-, und Fahrprüfungen sowie in Vielseitigkeitsprüfungen erfolgreich waren.

Anzahl der im Jahr 2015 platzierten hessischen Ponys, die in den einzelnen Kategorien Ranglistenpunkte (RLP) und damit auch eine entsprechende Jahresgewinnsumme (JGS) erzielen konnten:

 

 134     in Dressurprüfungen

   71     in Fahrprüfungen

   42     in Springprüfungen

     2     in Gelände-/Vielseitigkeitsprüfungen

   29     in Basis- und Aufbauprüfungen

278      Gesamt

Mit seiner sympathischen Reiterin Franziska Keth hat er sich fest im Dressursport der gehobenen Klasse etabliert und gehört er in der Saison 2015 nach Ranglistenpunkte (RLP) zu den sieben erfolgreichsten Dressurponys in Deutschland. In seiner Rasse steht er damit bundesweit sogar an der Spitze. 12 hohe Platzierungen in Dressurprüfungen Kl. M sowie fünf tolle Platzierungen in Klasse S bestätigen die sportliche Klasse dieses Hengtes, zumal er auf diesem Niveau vorwiegend auf Großpferdekonkurrenz trifft. Zu seinen herausragenden Erfolgen 2015 zählen sicherlich ein sehr guter 2.Platz in einer S *- Dressur beim Turnier in Altenstadt sowie ein vielbejubelter 3. Platz im St. Georg Special am 13. September in Bruchköbel.

Auf eine erfolgreiche Saison kann auch Petra Braun aus Osthofen mit ihrem Hessenpony Don Pietro C zurückblicken. Wie das C im Namenszug erkennen lässt, wurde dieser FS Don`t Worry-Sohn aus einer 3-B-Valerian-Stute von der Zuchtgemeinschaft Coenen-Hacker in Steinbach gezogen. Der bewegungsstarke Fuchs weist in seiner Erfolgsstatistik der FN drei Platzierungen in L-Dressuren und 15 Platzierungen in M-Dressuren auf. Zu den absoluten Highlights des Paares gehören sicherlich ein hervorragender 2. Platz in einer M**-Dressurprüfung in Mainz sowie ein vielbeachteter 5. Platz beim Ü-16-Cup-Finale am 9. Oktober anlässlich der Ponyforum-Gala im Pferdezentrum Alsfeld (siehe Foto).

Die Züchterin des gewinnreichsten Ponys der letzten Turniersaison ist Sabine Jochim-Gerhardt aus Erbach. Aus der genetischen Verbindung von FS Don`t Worry x Gaytano AA ist der 2006 geborene Da Vinci 220 hervorgegangen, der mit seiner Reiterin Nicole Bühler, Hockenheim in der zurückliegenden Saison mit einer Jahresgewinnsumme (JGS) von 1529.- das höchste Gewinngeld aller hessischen Ponys erzielen konnte.  35 hohe Platzierungen werden gekrönt von vier Siegen in A-Dressuren, vier L-Siegen sowie drei Siegen in Dressurreiterprüfungen der Klasse L.  

Auf den nächsten Rängen der aktuellen Top-Liste platzieren sich der Schimmel Frankenteich´s Best Before Monti mit Tina Schröder aus Kirchhain, Gabia La Grande L mit der Odenwälderin Nicole Sommer, der Routinier Orpheus Junior mit seiner Reiterin Marianne Örtele, Münchberg, der ehemalige Bundeschampiontsteilnehmer Scharpur mit Selina Söder aus Nürnberg, gefolgt von Voyage E, Centavo und Olanda (siehe Erfolgstabelle).

Hessens TOP-Sportponys nach Ranglistenpunkten (RLP) in den einzelnen Disziplinen

Amani, etabliert in der S-Klasse und Don Pietro C, der Neuling unter den Top Drei.

Der Haflingerhengst Amani gehört mit seiner ständigen Reiterin  Franziska Keth, Usingen zu den Ausnahmeerscheinungen seiner Rasse in der bundesweiten Pony- Dressurszene. Züchterische verantwortlich für den in Hessen gekörten Amani ist Zuchtgemeinschaft Braum-Hopfengärtner, Usingen-Wernborn. Hier kam 2005 ein Hengstfohlen aus der Anpaarung Apiko x Meggy v. Argus zur Welt.

Springponys

Bei den besten Springponys hat sich erneut ein Wechsel  an der Spitze vollzogen. Der neue Spitzenreiter im Bereich Springen heißt Rusty 268, ein  2005 geborener Osteinds Ricky x Beautiful Stallion-Sohn, der von Erika und Reinold Müller in Calden gezüchtet wurde. Seine Reiterin Maria Wenzel aus Reichshof-Dorn konnte mit ihm sieben A-Springen und ein L-Springen in Wipperfürth gewinnen. Hinzu kamen etwa 20 Platzierungen in Prüfungen der Klasse A und L. Mit insgesamt 277 Langlistenpunkte und einer Gewinnsumme von 631.- Euro ist der braune Wallach damit das erfolgreichste Springpony aus hessischer Zucht.

 
Terra Allizee mit Corinna Kühler – auf dem Sprung in eine sportliche Zukunft
Terra Allizee mit Corinna Kühler – auf dem Sprung in eine sportliche Zukunft
Marina Wenzel mit Rusty – Nr. 1 bei den Springponys
Marina Wenzel mit Rusty – Nr. 1 bei den Springponys
Doria Grey und Marlay Demmerle sammelten viele goldene Schleifen im E + A Parcours
Doria Grey und Marlay Demmerle sammelten viele goldene Schleifen im E + A Parcours
Balou Star Vater von Balous-Primeur
Balou Star Vater von Balous-Primeur

Auf eine ganz erfolgreiche Saison kann auch Marlay Demmerle aus Börrstadt mit ihrer 2007 geborenen Schimmelstute Daria Grey zurückblicken. Die sportive Stute stammt ab von Dancer aus einer Sunrise Ramon-Mutter und wurde von der Zuchtgemeinschaft Brodhecker in Riedstadt-Wolfskehlen gezogen. Neben 15 Siegen in Springen der Klasse E und A (227 RLP) sammelte das Paar auch goldene Schleifen und zahlreiche Platzierungen in Dressurprüfungen der genannten Klasse. Die Jahresbilanz weist neben den Siegen über 30 weitere Platzierungen auf, aus der eine JGS von insgesamt 1030.- Euro zusammen gekommen ist.

Mit insgesamt 170 RLP rangiert mit Balou Star`s  Primier ein erst sehsjähriges Pony als Newcomer auf Rang drei der hessischen Top-Ponys. Der braune Wallach entstammt aus dem ersten Jahrgang seines sporterfolgreichen Vaters Balou Star aus der ebenfalls im Springsport mit vielen Erfolgen ausgezeichneten Classic Roxy. Züchterisch verantwortlich für diese Anpaarung ist Udo Oppermann aus Wangen. Zum Vater Balou Star muss noch erwähnt werden, dass dieser Hengst nach seiner hessischen Körung in Alsfeld eine rasante Karriere hingelegt hat. Schon bei seiner erfolgreichen Hengstleistungsprüfung 2009 in Schlieckau erhielt er Höchstnoten für seine Springveranlagung, die er dann auch sportlich umsetzen konnte, unter anderem mit Hartwig Rhode, Angelique Rüsen und Hans-Dieter Dreher. Vielbeachtet ist die Liste seiner Erfolge, die unter anderem auch auf internationale Ebene in Springprüfungen der Klasse S errungen wurden. Zu seinen herausragenden Erfolgen gehört sicherlich ein hervorragender dritter Platz bei den Junioren Europameisterschaften 2015 in Wiener-Neustadt mit der Engländerin Millie Allen. So darf man nicht nur gespannt sein über die weitere sportliche und züchterische Karriere von Balou Star sondern natürlich auch auf die weitere sportlich Zukunft seines Sohnes Balou Star`s Primeur.

Wie der Tabelle zu entnehmen ist, folgen auf den Plätzen vier und fünf die beiden Füchse Dream on 13 mit Hanna Geisel aus Münchhausen sowie Herbie 19 mit seiner Reiterin Maja Bös aus Waldems. Insidern fällt sicherlich auf, dass die Liste hessischer Springponys nicht besonders zahlreich ist, was von züchterischer Seite in Zukunft nur durch mehr Mut zur Anpaarung an Hengste mit Springabstammung kompensiert werden kann.

Fahrponys

Die Liste der erfolgreichen Fahrponys hingegen ist traditionell lang und breit aufgestellt.

Es fällt weiterhin auf, dass in der Disziplin Fahren die Dominanz der Fjordpferde durch erfolgreiche Ponys aus anderen Rassen etwas abgebremst wurde und auch in der Übersicht für 2015 erneut ein Deutsches Reitpony an der Spitze dieses Rankings steht.

Dandy 473, der der elfjährige Sohn des Ulfenbach Dream Boy x Pendock Plato füht auch diesmal die Liste der erfolgreichen hessischen Ponys im Fahrsport an. Züchter dieses Fuchsfalben ist Werner Kehr, Becherbach. Seit 2010 wird Dandy im Zweispänner oder im Vierspänner von Reiner Ochs oder seiner Tochter Carina sehr erfolgreich national und international eingesetzt. Neben den 20 hohen Platzierungen in Zweispännerprüfungen der Klasse M finden sicherlich die  beiden S- Siege in Vierspännerprüfungen für Ponys besondere Beachtung. In der stattlichen Ergebnisliste aus dem Turnierjahr 2015 sind besonders der Sieg in einer international ausgeschriebenen Geländeprüfung für Vierspänner in  Donaueschingen sowie ein 3. Platz in einer international besetzten kombinierten Prüfung für Vierspänner in Nebanice/CZE. und Donaueschingen hervorzuheben. Dandy, ein hessisches Pony von besonderer Klasse, das mit 5319 RLP und einer JGS von 688 € die Liste der erfolgreichen Fahrponys deutlich anführt.

 
Erneut Platz 1 im Fahren: Dandy und Carina Ochs – hier in einer Dressurprüfung für Zweispänner Kl.M
Erneut Platz 1 im Fahren: Dandy und Carina Ochs – hier in einer Dressurprüfung für Zweispänner Kl.M
Eine tolle Saison für Nesquick und Nalet II mit Scarlett S. Grünewald
Eine tolle Saison für Nesquick und Nalet II mit Scarlett S. Grünewald
Mirko und Mon Melino mit Nina Schäfer – feste Größen im Fahrsport
Mirko und Mon Melino mit Nina Schäfer – feste Größen im Fahrsport
Marina Leimkühler gehört mit Sienna zu denNachwuchshoffnungen in der Vielseitigkeit
Marina Leimkühler gehört mit Sienna zu denNachwuchshoffnungen in der Vielseitigkeit

Züchter des an zweiter Stelle rangierten Welsh B- Ponys ist Hinrich Wulf vom Gestüt Moorkieker in Elsfleth, der seinerzeit die Stute Downland Flippant tragend von Moorkiker Gawain an Familie Keil aus Wenzigerode verkauft hat. Dort kam dann im Frühjahr 2002 ein Stutfohlen auf die Welt, das mit dem Namen My Heart getauft wurde. Inzwischen geht dieses Schimmelpony sehr erfolgreich im Zweispänner von Felix Dallmann aus Friedland. Fünf Siege und zehn weitere Platzierungen in Dressur-, Hindernis-, und Geländefahrprüfungen weist das Konto der Einzelerfolge in der Turniersaison 2015 aus, woraus 3189 RLP resultieren.

In einem Atemzug zu nennen sind die auf Platz drei und vier rangierten Haflingerwallache Nesquik  16 und Nalet II. Beide stammen ab vom Bundesprämienhengst Nobelius, beide wurden von der Zuchtgemeinschaft Stange in Edertal gezüchtet und beide gehen sehr erfolgreich im Zweispänner von Scarlett Sophie Grünewald aus Glauburg. Fünf Siege, fünf zweite Plätze sowie fünf weitere gute Platzierungen und über 2700 RLP in Zweispännerprüfungen der Klasse M sprechen für sich.

Dahinter folgt dann das erste Fjordpferd. Mit 2664 RLP kann sich der dreizehnjährige Mirko 192, gezogen bei Ralf Lang, Reichelsheim knapp behaupten vor dem Reitponywallach Vincent 82 und seinem Bruder Mon Melino, der auf 2256 RLP kommt. Hohe Platzierungen  in M und S- Prüfungen für Pony-Zweispänner sowie drei tolle Siege in der schweren Klasse sind eine erneute Bestätigung für die konstante Klasse dieser beiden Fjordwallache. Besonders stolz kann ihre Besitzerin und Fahrerin Nina Schäfer, Dreieich auf den Sieg in der Kombinierten Prüfung für Pony-Zweispänner Mitte Juni 2015 im nordhessischen Waldkappel sein.

 Besondere Erwähnung verdienen auch die beiden Nachwuchshoffnungen Sienna 36 und Terra-Alizèe, die in Basis-und Aufbauprüfungen beziehungsweise in Gelände/Vielseitigkeitsprüfungen beachtliche Erfolge erzielen konnten.  Angela Colell-Solle, Zierenberg ist Züchterin der dunkelbraunen Verdi x Donauwind-Tochter Sienna 36, die sowohl in der Dressur, im Springen und in Geländeprüfungen ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen konnte. Mit ihrer ständigen Reiterin Marina Leimkühler aus Warendorf gehören ein Sieg in der Ponyvielseitigkeitsprüfung Kl. A** in Rhede, ein hervorragender zweiter Platz in der Kombi-Prüfung (Dressur, Springen, Gelände) Mitte Juni in Barlo-Bocholt sowie die Qualifikation zum Bundeschampionat des Deutschen Vielseitigkeitsponys zu den herausragenden Erfolgen des letzten Jahres. Ebenso beachtlich ist ihre Jahresgewinnsumme in Höhe von 939.- Euro.

Hoffnung erwecken auch die Erfolge der fünjährigen Welsh-Cob-Sute Terra Alizée von Millstone Carleon x Schellach Rocco, gezogen von Malanie Rompf, Herborn-Schönbach.

Die sehr im Reitponytyp stehende Braune wird von Corinna Kühler, Mitarbeiterin des Hessischen Landgestüts Dillenburg auf ihren weiteren sportlichen Einsatz vorbereitet. Mehrere vordere Platzierungen in Eignungs- und Dressrpferdeprüfungen, darunter ein Sieg in Münchhausen, lassen für die Zukunft noch einiges erwarten.

Leider können nicht alle Ponys aus den verschiedenen Top-Listen im Detail aufgeführt werden. Einen ergänzenden Überblick finden Sie in der folgenden Statistik mit Züchtern, Reitern/Fahrern, sortiert nach Ranglistenpunkten (RLP) und Jahresgewinnsummen (JGS).

Natürlich tragen nicht nur die über 270 in den Platzierungslisten des Turnierjahres 2015 aufgeführten erfolgreichen Ponys zur Werbung für die hessische Zucht bei. Auch die große Zahl in Hessen gezogener Ponys und Pferde, die nicht im Turniersport eingesetzt werden, erfreuen viele Züchter, Reiter, Fahrer und Besitzer.

Getreu dem Motto: „Ponys und Pferde aus Hessen- ideale Partner für Freizeit und Sport“.

Klaus Biedenkopf

 
Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ok