logo header modul

Dringende Bitte an alle Fohlenbesitzer!!

Senden Sie die Deckscheine bzw. die Abfohlmeldung für Ihr/e Fohlen umgehend an die Geschäftsstelle (per Post, per Mail oder auch online)

Wenn Sie Ihr Fohlen nicht auf einer Fohlenschau vorstellen können und einen Hoftermin wünschen, bitten wir Sie um unverzügliche Mitteilung, damit wir die Termine zeitnah und effektiv abwickeln können.


Bitte senden Sie alle Deckscheine, Abfohlmeldungen und Nennungen zu Verbandsveranstaltungen grundsätzlich an folgende Email-Adresse: b.auerbach@ponyverband.de

 

Liebe Grüße aus Ihrer Geschäftsstelle

Zu aller erst sollte man dem Team des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg e.V. ein großes Lob aussprechen! In dieser Zeit bewies das Team um den Zuchtleiter Manfred Weber einen kühlen Kopf und passte immer wieder das Konzept für diese Körung an, damit diese auch tatsächlich stattfinden konnte.

Insgesamt 38 Hengste aus den Mitgliedsverbänden der Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Pferdezuchtverbände (AGS) stellten sich am 14.11.2020 bei wunderbarem sonnigem Herbstwetter der Kommission, welche aus den Zuchtleitern Manfred Weber (Baden- Württemberg) und Béatrice Zimmermann (Bayern), sowie Klaus Biedenkopf (Geschäftsführer Hessen) und der Rassevertreterin Sabine Schoch (Baden- Württemberg) bestand.


In dem ersten Lot des Tages präsentierten sich die Sportponys. Von den 16 aufgetriebenen Hengsten konnten sieben den Platz mit dem begehrten Prädikat gekört verlassen. Zwei weitere Hengste, die bereits zuvor gekört wurden, erhielten das Prädikat Süddeutsch anerkannt.

Zwei Prämienhengste im Lot der Sportponys

Crown Copyright Sieger der deutschen Reitponyhengste und Reservesieger der KörungDer Sieg der Sportponys, also auch der Reservesieg der Körung, ging an den 2018 geborenen „Crown Copyright“. Gezogen wurde dieser von der Zuchtgemeinschaft Nagel, Dätgen, in dessen Besitz er noch immer steht. Der Sohn des Leistungs- und Prämienhengstes Crown Charm of Royal- Steendieks FS Dali- Monte Christo präsentierte sich im großen Rahmen stehend, mit guter Linierung und Sportlichkeit. Leichte Abstriche musste er in der Korrektheit verbuchen, dass macht er allerdings mit seinem Bewegungspotential wieder gut. Im Bewegungsablauf, insbesondere im Trab, zeigte er sich gewinnbringend mit Bergauftendenz, Taktsicherheit, Elastizität und aktiver Hinterhand, der Schritt war groß angelegt und gut geregelt. Auch am Sprung bewies er Überblick.

Den Reservesieg bei den Sportponys wurde einem „noch namenlosen Sohn“ des Dan Kano AT, aus einer Losander- Kaiserjäger xx -Mutter, ausgestellt von Caroline Gougain zugesprochen. Der nobel aufgemachte Junghengst aus der Zucht von Anton Schindele, präsentierte sich im Seítenbild fein modelliert mit guter Oberhalslinie, sowie mit ausreichend stabilem und trockenem Fundament. Eine aktive Hinterhand, sowie der daraus resultierende taktischere, akzentuierte und raumgreifende Trabablauf zeichnete seinen Bewegungsablauf aus.

Erstmals wurde anlässlich der Süddeutschen Ponykörung auch ein Springsieger ausgerufen. Hintergrund hierfür ist die immer weiter sinkenden Zahlen der Springponys in Deutschland. Der gekörte Sohn des Leistungshengstes Dany Vanille „Dany’s Champagner B“, ausgestellt von Rudolf Bühner, erwies sich am Sprung als Maß der Dinge. Mit sehr viel Übersicht, Vermögen und Ruhe zeigte sich der Fuchsisabell- Hengst in der Springgasse.  

Im Anschluss ging es nachmittags mit den Vertretern der Robustponyrassen weiter. Weitere 13 Hengste bewarben sich hier um die Körung, neun Hengste präsentierten sich zur süddeutschen Anerkennung.

Teisenbergs Eliano Gesamtsieger der Süddeutschen Körung 2020Zum Siegerhengst der süddeutschen Körung avancierte der Rassesieger der Robust- und Spezialrassen „Teisenberg’s Eliano“ v. Emperor Bromishet/Briar Desmond, ein Shetlandpony unter 87 cm, ausgestellt von Alfred Burghartswieser. Der prämierte Hengst wusste mit seinem starken Typausprägung und dem guten Hengstausdruck zu überzeugen. Viel Abdruck aus der Hinterhand in einem sehr guten Zusammenspiel von Rücken und langer, schräger Schulter ermöglichten diesem Hengst einen taktvollen Trab mit guter Schwebephase bei deutlicher Tempovarianz, der Schritt war mit viel Fleiß ausgestattet.

Diamant Halsnaes gekört prämiert Reservesieger der RobustrassenReservesieger bei den Robustponys wurde der einzige Fjordhengst des Lots, der bereits am Vormittag gemeinsam mit den Sportponys vorgestellt worden war (da auch er Freispringen musste). „Diamant Halsnaes“ v. Oliver Varby/Njord Halsnaes, ausgestellt von der Haltergemeinschaft Diamant Halsnaes. Ein hohes Maß an Typtreue, gepaart mit ansprechender Linierung, guter Substanz und soliden Fundament stehen für diesen Prämienhengst. In der Bewegung bewies er Taktsicherheit und viel Losgelassenheit, sowie viel Balance im Galopp.

Alle neun Hengste, die zur Anerkennung vorgestellt wurden, dürfen sich zukünftig Süddeutsch anerkannt nennen, drei von Ihnen tragen zukünftig sogar den Titel Süddeutsch prämiert. Trotz aller Umstände, die uns zur Zeit begleiten, war die Veranstaltung sehr gelungen und toll organisiert!

Beatrice Zimmermann   LFL-ITZ Grub

 

Ergebnisse der Körung >>

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.