logo header modul

Stabile Zahlen und erfolgreiche Ponys und Pferde

Es ist irgendwie sehr schnell vergangen, das Verbandsjahr 2016 und es war in der Tat ein spannendes und für unseren Verband auch durchaus erfolgreiches Jahr. Durch die zunehmende Globalisierung in der Pony- und Pferdezucht scheint alles noch spannender zu werden. Gerade jetzt müssen wir als Zuchtverbände unsere Mitglieder und Züchter  besonders im Focus behalten.

Schritt für Schritt die Zucht weiter verbessern

„Paare Bestes mit Bestem, und hoffe auf das Beste…!“ Nur eine konsequente, planmäßige Zuchtarbeit kann langfristig das Niveau des eigenen Zuchtbetriebes und auch der ganzen Rasse anheben. Dazu gehört das ehrliche Selektieren ebenso wie das kontinuierliche Überprüfen, ob man dem Zuchtziel wirklich näher gekommen ist.  

Sehr erfreulich war deshalb im vergangenen Jahr die positive Bilanz der auswärtigen Richter, sozusagen aus überregionalem Blickwinkel, zur Qualität unserer hessischen Zuchtstuten auf der Eliteschau Alsfeld.

Vom 25. bis 28. Mai 2017 veranstaltet der Hessische Haflinger-Zucht und Sportverein sein bundesweit offenes Turnier für Pferde und Ponys der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger. Derzeit sind Nennungen aus Niedersachsen, Bayern, Baden-Württemberg, Westfalen und Schleswig-Holstein eingegangen. Natürlich werden auch viele hessische Reiter mit ihren vielseitigen Blonden auf unserem Turnier erwartet.

Der Termin für die Leistungsprüfung für Gangpferde am 6. Mai 2017 in Wiesentheid entfällt.

Am 26. und 27. September 2017 werden wir gemeinsam mit dem Bayerischen Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialrassen e.V. in Ansbach eine Feldprüfung für Gangpferde veranstalten.   

Allgemeine Informationen zu den Leistungsprüfungen 2017 finden Sie nachfolgend.

Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) lädt am
Dienstag, den 25. April 2017 ab 18:30 Uhr in Wetzlar zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Weidetierhaltung & Großraubtiere" ein.

Maríus vom Blocksberg wird Siegerhengst der Hessischen Islandhengstkörung in Kaufungen.
Die diesjährige Körung für Islandhengste fand, wie schon in den vergangenen Jahren bewährt, im Rahmen der Mitteldeutschen Hengstschau auf dem Gestüt Ellenbach der Familie Althans statt.

Die bekannte Tierfotografin Sabine Stuewer sucht für ihre Bilddatenbank immer wieder vierbeinige Modells.

Besonders gefragt sind wehende Mähnen!

Die höchste Auszeichnung, die eine Stute im VPPH erreichen kann, ist der Titel „Elitestute“, der auf Grund der hohen Anforderungen nur ganz wenigen zuteilwird. Diese ganz besonderen Stuten nehmen durch ihre Qualität und Eigenleistung in Zucht und Sport eine Sonderstellung ein und üben über ihre Nachkommen einen nachhaltigen Einfluss auf die Zuchtpopulation aus.