logo header modul

WElsh Sportday in VillmarNach der erfolgreichen Trennung des Hauptsportteiles von der Zuchtschau in 2017, blieben die hessischen Welsh Züchter auch in diesem Jahr bei dem bewährten Konzept.

Am 3.Juni trafen sich die Sportbegeisterten Welsh Züchter und Besitzer in Villmar auf dem Heidehof der Familie Istel, um in verschiedenen Prüfungen anzutreten. Eine Geländeprüfung, die von Nele Hoffarth auf ihrem Welsh Partbred Wallach Millstone Didgeridoo gewonnen wurde, eröffnete den Sonntagmorgen. Mit Emily Klose und ihrem Welsh Cob Llanarth Old Radnor erzielte eine weitere hessische Reiterin einen guten dritten Platz in dieser Prüfung.

In den anschließenden Freizeitreiterrittigkeiten ging es darum, möglichst wenig Strafpunkte zu sammeln, um am Ende mit der dritten Teilprüfung dem Trail, um die Freizeitreiter Vielseitigkeit zu konkurrieren.

Welsh Cob Hengst Bonfire mit Sheana Thiel Sieger der Welsh Hunter PrüfungHier gewann in der ersten Prüfung der Welsh Cob Hengst Celli Rhett Butler vorgestellt von Lena Strüber aus Niederzeuzheim (Rheinland Pfalz), der im Gelände noch knapp auf Platz zwei war. Nele Hoffarth konnte in der Dressur den dritten Platz belegen und so entwickelte sich ein harter Zweikampf, bei dem es für den Sieg in der Vielseitigkeit, schließlich um die Platzierung und Strafpunktsumme im Trail ankam. Im Trail wiederum schaffte es Nele mit Millstone Didgeridoo mit einem Strafpunkt und Platz zwei, ihre Strafpunktsumme nicht unnötig weiter zu erhöhen, so dass das Paar am Ende der Sieger der Freizeitreiter Vielseitigkeit war. Lena Strüber, im Trail auf Platz fünf, folgte den beiden aber dicht auf den Fersen und freute sich über den Vize Titel der Freizeitreiter.

Die zweite Rittigkeitsprüfung wurde von Karin Bardenbacher auf der Welsh Partbred Stute Rania Romina gewonnen. Im Elementarspringen holte sich Jana Schukart mit ihrem auffälligen Welsh Cob Wallach Sakama ap Tywysog die goldene Schleife, nachdem sie in der zweiten Rittigkeit schon mit Silber ausgezeichnet wurde.

Die Welsh Hunterprüfungen waren in zwei Schwierigkeitsstufen ausgeschrieben.

Nele Hoffarth mit Millstone Didgeridoo Sieger der Freizeitreiter VielseitigkeitDie Stufe eins wurde vom Welsh Cob Hengst Bonfire unter Sheana Thiel, die für den gastgebenden Heidehof startete, gewonnen. Die Cobs Chery Hazel unter Ilka Rosenthal und Celli Carryann mit Lena Strüber folgten auf den Plätzen. Das zweite Springen gewann Lena Strüber diesmal aber mit Celli Rhett Butler und auf zwei wiederum Ilka Rosenthal mit Chery Hazel, diesmal gefolgt von Millstone Didgeridoo und Nele Hoffarth.

Große Teilnehmerzahlen verbuchen auch jeweils die Gehorsamsprüfung an der Hand. Hier ging der 1. Platz an die Welsh B Stute Menai Santana geführt von Ben Haubrich (RFV Schwanenhof).

Beide Führzügel Cross Abteilungen wurden von den jungen Reiterinnen der Pony – und Pferdefreunde Weidenhof aus Beselich Schupbach gewonnen.

Beritten mit Welsh A Stuten freuten sich Lana Sprenger und Emily Knögel mächtig über ihre ersten Plätze.

Nach einem langen heißen Tag, ging das Dankeschön an Familie Istel, die nicht nur für die Menschen eine hervorragende Bewirtung bereitstellte, sondern auch für Jeden und alles ein offenes Ohr hatten.

Zwei Wochen später auf der Anlage des Reitvereins in Grünberg ging es in Runde zwei für die Welsh Züchter.

Tagessieger und Reservetagessieger mit Richterin und RingstewardsNachdem der vorgesehene Zuchtrichter für die Schau krankheitsbedingt ganz kurzfristig ausfiel, konnte mit Caroline Wallays aus Wildeshausen, ein kompetenter Ersatz gefunden werden. Auch auf der Zuchtschau schafften es die hessischen Teilnehmer, mit zum Teil hervorragenden Ergebnissen zu glänzen.

Die sehr gut entwickelte, typvolle zweijährige HS Major Tom Tochter Millstone Miss April im Besitz von Felix Hoffarth aus Lohra überzeugte mit ihrem souveränen Auftreten und dem Sieg des Jugendchampionats.

In der Sektion B freute sich Claudia Hoffarth über den Sieg ihrer dreijährigen Palominostute Waldklee`s Fanta von Spring Stars Spirit, die neben dem Sieg im Sektionschampionat, auch Siegerin beim Preis der Dreijährigen wurde. Die Welsh Cob Stute Bergtor Lucy von Deroks Mister Milten der Familie Spengler aus Niedenstein rangierte dort auf Platz zwei.

Millstons Miss April Jugendsieger der regionalen Welsh Schau in GrünbergIn der Klasse der sechsjährigen und älteren Welsh A Stuten konnte Dyfwg Rhona (v. Teifi Shadow Roll), von Volker und Susanne Rosenkranz, Weilmünster einen weiteren Klassensieg in ihrer Erfolgsserie verbuchen.

Auch Millstone Didgeridoo v.FS Don`t Worry im Besitz von Nele Hoffarth, hatte bei den Wallachen die Nase ganz vorn. In der Klasse der Welsh Cob Stuten „rockte“ die imposante Randeck Ruby vom Elitehengst Millstone Caerleon den Ring und verlangte ihrer Besitzerin Eva Janka aus Friedrichsdorf läuferisch alles ab. Nicht nur Sieg in der Sektion D, sondern schließlich der Tagesreservesieg ging auf das Konto der ganggewaltigen Fuchsstute und ihrer überglücklichen Besitzerin. Tagessieger wurde die Welsh A Stute Savay Rosalie, der Familie Chluppka aus Geraberg.

Die Kombi Schärpen der Erwachsenen, Jugend und Kinder setzen sich aus Teilprüfungen, die bereits in Villmar absolviert wurden und den englischen Reitklassen in Grünberg zusammen. Bei den Erwachsenen gelang es diesmal Lena Strüber mit Celli Rhett Butler die Schärpe mit in die Pfalz zu nehmen und Nele Hoffarth mit Millstone Didgeridoo auf Platz zwei zu verweisen. Die Jugend Kombi Schärpe ging, diesmal leider konkurrenzlos, nach Westfalen. Hier gewann die Siegerin von 2017, Leni Sahs mit Chery Jamiro erneut. Die Kinder Kombi Schärpe wurde von Emily Knögel mit Bergischland Finja (Pony – und Pferdesportfreunde Weidenhof) vor Three B Tybreak und Sofia Wölert (RV Schwanenhof) gewonnen.

Der vom Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen gestiftete Preis für das beste Pony in Zucht und Sport wurde vom Welsh Cob Hengst Celli Rhett Butler von Epona Pimur, der Zuchtgemeinschaft Faulhaber/Strüber gewonnen.

Alle Ergebnisse sind nachzulesen auf der HP der IG – Welsh.

IG Welsh Hessen

 

zurück zur Übersicht

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ok